. Onkelz. Liebe macht...
Chicago

Erst ein mal ein dickes, fettes Sorry, dass ich heute erst von mienem Chicago-Aufenthalt berichte, aber mir gings die letzten Tage nicht so gut, und mir geht es auch immer noch nicht so gut weil: hals, ohren, kopfschmerzen und das ohne pause, und deswegen hatte ich leider nicht so die motivation irgendwas hier zu schreiben. In dem Sinne: Sorry

Gut dann kommen wir jetzt mal zu dem Aufenthalt an sich: Montag morgen gings los bei den Denmans, nachdem ich mich leider nicht mehr von Chris verabschieden konnte, weil sie am Samstag morgen ueberraschenderweise eine von den 2 OP's hatte (die naechste folgt dann dieses Wochenende, es geht ihr aber besser, aber immer noch nicht so klasse, aber keine Sorge), und Eric dann noch mehrmals versucht hat, sich einfach mitzuschmuggeln, gings mit Gene und Ginger Denman in unserem gemieteten Van los. Nach 10 Minuten dachte ich mir schon: WARUM hast du dich vor matthias gesetzt (spaaaaaaas kleiner hab dich doch lieb ). Dann halt 4 Stunden Fahrt, die jedoch total unspektakulaer waren. Dann in Chicago angekommen (wir haben in so einem Vorort 30 minuten von Downtown weg gewohnt, konnten also noch nix von Chicago sehen), unsere Zimmer gestuermt (Anna,Steff,ich=1Zimmer, Gene,Ginger=1 Zimmer, Matthias,Michael,Rouven=1 Zimmer, jedoch eine Etage ueber uns), die sehr sehr schoen waren ), und dann sofort mal wieder in die Mall gefahren, da nen bischen was geshoppt, dann auf Essenssuche gegangen, was zu dem Zeitpunkt hiess: 2 Stunden suchen, weil alles ueberbelegt und Wartezeiten von 2 Stunden hatten, um dann doch in so nem klasse Familienrestaurant zu landen. Achja: Vorher waren wir noch in der Cheesecakefactory: Das ist die allerbeste Stelle an der man den allerbesten Cheesecake der Welt kriegen kann. Die Preise waren auch dementsprechen happig: Unter 6 dollar gab es da gar nix, dafuer gab es echt viele Sorten und ich hab mir dann ein Schokoladen-Himbeer-Trueffel-Kaesekuchenstueck fuer 7 dollar mit tax gekauft. Nach dem Essen bei Danny's dann ins Hotel, und dort den Cheesecake genossen und dieser Cheesecake awr echt der leckerste den ich je gegessen habe! Mjammmaaa ) Dann noch in den hoteleigenen Pool und Whirlpool und die Sauna (nen Fitnessraum gab es auch, den haben wir nur nicht benutzt). Und dann auch so relativ ins Bett .

Sonntag ging es dann nach gezwungenermassen zur Kirche gehen (jaha!! ginger hatt uns selbst in Chicago hin gezwungen! Ich sags euch! ich werd hier noch katholisch!), mit dem Zug nach Downtown und die Wolkenkratzer sind riiiiiiiiiesig!
Kein Wunder das viele sagen das Chicago wie ein kleines New York ist.


Dann da sone Stadttour gemacht in so einem HopOn-HopOff-Bus gemacht. Das waren dann relativ viele Stationen, wo man aussteigen konnte, was aber sehr schnell auch sehr langweilig wurde. Aber wir haben uns trotzdem manche Sachen angeguckt wie zb. der Milleniumpark in dem eine riiiiiiiiiiiiesengrosse verspiegelte Kidneybohne war, die echt sehr sehr lustige Verspiegelungen gemacht hat


Dann noch unter anderem im HardrockCafe gewesen und echt eine Mengeeeee Geld ausgegeben, und dann spaeter noch in den Water-Tower. Ein echtes Paradies: 7!! Etagen reinstes Shoppen! Eine Mall mit eigentlich 7 Innen-Malls! Seeeeehr geil! Dort dann bei Victorias Secret auch mit einem magischen Lipgloss die Lippen aufpumpen lassen und dann ab auf den Hancock-tower um dann die uuuuunglaubliche Aussicht ueber Chicago bei Nacht zu erleben. Der Link zu dem Bild davon ist hier , weil sonst kann man das echt nicht erkennen.

Letztendlich dann noch durch Chicago bei Nacht gelaufen, sehr nette Bekanntschaften bei Dunkin Donuts gemacht und dann ins Hotel, geschwommen, gesaunat, und blabla (Ich sag nur eins: die Naechte waren kurz :D)

Am Montag, dann ausgiebig gefruehstueckt mit meinen Maedelz auf dem Zimmer, dadurch dann zu spaet zur Abfahrt gekommen, wodurch Gene dann letztendlich den Zug nach Downtown verpasst hat, weil er den Van noch parken musste. Dann ins Aquarium gegangen und Spongebob in 4D!!! gesehen! Das hiess dann erstmal 3D und dann noch Gerueche und andere Aktionen, wie Ruetteln und naja Es war auf jedne FAll lustig. Dann nochmal in den Watertower, udn gaaanz kurz shoppen gewesen udn dann in Dick's Last Resort gegangen. Eine Kneipe, in der die Bedienungen mal echt unfreundlich sind, das ganze aber mit Absicht, und einfach nur lustig. ZB hat sich Beth bei uns geweigert irgendwelche Getraenke zu holen und das durften wir dann alles selber erledigen :D Es wurden auch noch andere Sachen gemacht, aber wen es interessiert, der soll mich bitte per Mail fragen, weil ALLES geht ja auch nicht jeden an : aber fragt einfach und ihr kriegt eine Antwort :D Dann wieder zurueck, schwimmen gewesen und wir waren dies mal sooooo lange schwimmen das ich echt am heulen war die gesamten 3 stunden danach, weil meien augen so am traenen waren von dem chlor. ja auch da gibt es lustige fotos von :D. Die Nacht war danna uch extrem lang (-3Uhr)

montag dann durch ienen insidertrick von gene ins CME gekommen, dass ist sowas wie ne Boerse nur dass mit Euros gg. dollars und so getauscht werden udn das ganze dann so ziemlich mit zeichensprache und sehr lustigen handzeichen. kein wunder das die ganzen Leute da eine sehr hohe Herzinfarktrate haben, weil die waren da echt nur am rumschreien. Im CME haben wir dann auch noch eine deutsche Reisegruppe aus Stuttgart kennengelernt: 30 Schueler fuer 3 Wochen mit 2 absolut schrecklichen Lehrern, Argh sind die mir auf die Nerven gegangen. Aber wir hatten unseren Spass :D
Dann halt Rueckfahrt fast die ganze Zeit geschlafen und dann nach Hause, und nur noch geschlafen.

Naja, soviel dann zu Chicago. Im Moment gehts mir bloed, weil ich krank bin und deswegen hoer ich mit diesem Blog-Eintrag auch auf!
Hab euch lieb!
23 Tage noch, wie mir meine suesse Henne ausgerechnet hat .
10.11.06 01:43
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de